Falksalt aus Schweden

Posted in: Kräuter & Gewürze
Falksalt aus Schweden

Falksalt mit Chilli

Herbstliche Salzmischungen aus Schweden mit Chili, Zitrus, Bärlauch oder Pilzen.

Leckere Würzsalze gibt es in vielen Variationen. Besonders gut gefallen haben uns aber die Salzmischungen einer kleinen Manufaktur aus Schweden. Grobe Salzflocken aus dem Mittelmeer, handverpackt, verfeinert mit Chili oder Bärlauch und vielen weiteren Gewürzen verfeinern jedes Gericht. Die Salzkristalle können vor dem Servieren im Ganzen über das Gericht gestreut werden und es geschmacklich aber auch optisch veredeln. Wer es lieber feiner mag, kann die Flocken leicht mit den Fingern zerreiben oder eine Salzmühle verwenden. Falksalt Chipotle (Chili) passt zB. besonders gut zu gegrilltem Wintergemüse wie Pastinaken, Karotten, Rosenkohl oder Sellerie. Die Wild Garlic-Mischung (Bärlauch) eignet sich für Pastagerichte oder Fleisch. Die Pilzmischung mit Steinpilzen hat es uns besonders angetan. Es passt wunderbar in die herbstliche Jahreszeit und gibt jedem Essen seine feine Pilznote. Besonders als Beigabe zu Saucen geeignet. Weitere Informationen zu den Salzen der Manufaktur sowie Gerichte und schöne Bilder gibt es unter www.falksalt.de.

2 Responses to Falksalt aus Schweden

  • Lars Hoenkhaus

    Replied on: 19. November 2012, 17:25

    Diese Flockensalze verbinden sich direkt mit allen Gericht – Sie “schmelzen” geradezu dahin. Eine Erfahrung, die ich bei einer Verkostung machen durfte und dank der ich nun ebenfalls auf diese Art der Salze schwoere. Mein Tipp: Unbedingt ausprobieren!

  • Ulrich Fischer

    Replied on: 18. Februar 2013, 16:34

    Flockensalze sind die besseren Salze. Spanische und italienische sind zum Teil mit Gewuerzen verfeinert und geben einen hervorragenden Geschmack ab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>