Wie ein richtig guter Balsamico Essig entsteht

Vom Ursprung her, ist der Balsamico Essig eigentlich weiß. Hergestellt wird er aus weißen Trebbiano Trauben. Nachdem diese zu Most verarbeitet und durch einen langen Kochvorgang eingedickt werden, bleiben nur noch etwa 40-60% der ursprünglichen Menge über.

Dieser restliche Sirup -artige Most, welcher übrigens keinen Alkohol enthält, durchläuft mehrere Filterprozesse und wird anschließend mit Essig und ca. 10% natürlichen Wein vermengt. Der Wein hilft dabei für den Gärprozess. Hauptzutat für einen guten Balsamicoessig ist definitiv der Faktor Zeit. Für mehrere Monate wird das Gemisch dann in hochwertigen Holfässern gelagert. Diese Prozedur kann, je nach Qualitätsstufe, auch mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Je länger der Essig reift, desto mehr Wasser verdunstet auch und desto dickflüssiger wird er auch in seiner Konsistenz. Zusätzlich geben die Holfässer dem Balsamico auch seine dunkle Farbe und intensiven Geschmack. Read more

Crema di Balsamico – Cassis Chili

Crema di Balsamico

Balsamico

Schubeck, bekannt aus diversen Kochsendungen im TV hat ähnlich wie Lafer ein eigenes Produktsortiment hervorgebracht. Ein besonderes Highlight vom Schubeck´s Kreationen ist sein Cassis-Chili Balsamico. Aus Traubensaftkonzentrat, Balsamessig, Johannisbeersaftkonzentrat sowie natürlichem Aroma mit Chiliextrakt, hat Schubeck einen tollen Crema-Balsamico entwickelt. Besonders lecker ist Schubeck´s Balsamico zu Salaten und Tomate-Mozarella. Die Schärfenote sowie die Säure ist gering aber für den empfindlichen Gaumen genau richtig. Die Konsistenz ist Cremig, schwimmt nicht vom Teller und eignet sich daduch auch hervorragend zur Dekoration. Read more