treib.gut Kultur und Kulinarik in Hamburg

Posted in: Food Messen
treib.gut schlemmen und naschen

treib.gut Kultur und Kulinarik

Marktgeschrei und DJ-Sets. Samstag den 23. Juni – Musik, Shoppen und Naschen.

Wo noch vor 100 Jahren die Gemüsehändler der Vier- und Marschlanden emsig ihre Waren umschlugen, ist von buntem Markttreiben im Hamburger Oberhafen heute wenig zu spüren. Inspiriert vom industriellen Charme des Quartiers zwischen Deichtor, Hafencity und Rothenburgsort, wollen drei junge Hamburgerinnen diese vergangene Kultur jetzt wieder aufleben lassen – und mit dem Zeitgeist von 2012 verbinden.

treib.gut heißt die Veranstaltung, die am 23. Juni im Rahmen des Hamburger Architektursommers genau das verwirklichen soll. In einer 600 qm großen alten Güterhalle treffen Köstlichkeiten aus der Region wie Altländer Äpfel und hanseatischer Hering auf Traditionelles wie Kaffee und gar Orientteppiche aus der Speicherstadt sowie Produkte von Künstlern und Kreativen, die sich schon seit längerem im Oberhafen niedergelassen haben.

Bei der Auswahl der Aussteller schauten die Veranstalterinnen ganz genau hin: „Uns ist sehr wichtig, dass die Produkte nachhaltig hergestellt und hochwertig sind. Außerdem wollen wir vor allem kleineren jungen Hamburger Manufakturen die Möglichkeit geben, sich hier zu präsentieren.“ Doch treib.gut ist nicht nur ein Markt. Kontrapunkte setzen Performances und DJ-Sets, die dem Ganzen den passenden Rhythmus verleihen. So gibt es unter anderem Hurenlieder von Kinky Karen, Jazz und House von Björnski und auch an die Kleinsten wird natürlich besonders gedacht.

treib.gut: Marktgeschrei und DJ-Sets
Datum:
23. Juni, 10-17 Uhr
Anschrtift:
Güterhalle 3 im Hamburger Oberhafen, Stockmeyerstr. 41


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>